Uhu Foto: U. Naeve

14.08.2019

Drahtopfer in Freiheit entlassen

Heute konnte der Landesverband Eulen-Schutz erfolgreich einen verletzten Uhu wieder in die Freiheit entlassen. Der Vogel war im Februar durch eine Kollision mit einem Stacheldraht verletzt worden. Damals wurde der Uhu nach dem Unfall von der Tierklinik Frahm in Wasbek versorgt. Zur anschliessenden Genesung wurder er dann im Wildpark Eekholt weiter behandelt.

Nach einem halben Jahr Pflege konnte der Patient nun wieder im Hegelehrrevier Grönwohld in die Freiheit entlassen werden.


Spuren der Kollision - Stacheldraht mit Federn des Uhus.


Der verletzte Vogel wird aufgegriffen und schnellstens zum Tierarzt transportiert

NDR-Beitrag dazu: Uhu Auswilderung

 


 

Spenden | Mitgliedschaft | Bilder | Links | Impressum | Datenschutz
© Landesverband Eulen-Schutz in SH e.V. 2009 - 2019